Ihre Zahnarztpraxis im Herzen von Knittlingen
Ihre Zahnarztpraxis im Herzen von Knittlingen

Zahnersatz: Teilkronen, Kronen, Brücken, Teil- und Totalprothesen

Leider haben wir nicht das genetische Zahn-Erbgut von Haien. Wenn bei Haien Zähne verloren gehen, wachsen diese, wie selbstverständlich einfach nach. Bei uns ist das leider nicht der Fall.

 

So ist ein sorgfältiger Umgang mit der Zahnhartsubstanz, insbesondere bei schon vorhandenen Defekten, entscheidende Voraussetzung für einen langfristigen Zahnerhalt. Durch eine Füllungstherapie können die meisten Zähne rekonstruiert und ihrer eigentlichen Verwendung, dem Kauen und Zerkleinern der Nahrung, wieder zugeführt werden.

 

Wenn doch einmal alle konservierenden (zahnerhaltenden) Maßnahmen nicht ausreichen, einen Zahn zu erhalten und dieser entfernt werden muß, ist es durch die moderne Zahnmedizin heute möglich, ganz nach dem Vorbild der Natur, diese zu ersetzen. 

 

Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie. z.B. Teilkronen, Kronen, Brücken, Implantate und Teilprothesen mit den unterschiedlichsten Befestigungsmöglichkeiten. Selbst einen zahnlosen Kiefer kann man mit Totalprothesen rehabilitieren.

Zahnersatz hat viele Gestaltungsmöglichkeiten - hier einige wenige Beispiele:

Kronen:

Eine Krone wird angefertigt, um die verlorengegangene natürliche Zahnkrone eines Zahnes zu ersetzen. Als Material kommen dafür sowohl keramische als auch metallische, sowie deren Materialkombinationen in Frage. Eine Krone wird fest eingesetzt und ist nicht herausnehmbar. (hier abgebildet Keramikkrone) 

Brücken:

Eine Brücke wird angefertigt, um einen oder mehrere verlorengegangene Zähne zu ersetzen. Als Materialien kommen dafür sowohl keramische als auch metallische, sowie deren Materialkombinationen in Frage. Eine Brücke wird fest eingesetzt und ist nicht herausnehmbar. (hier abgebildet Metallbrücke)

Teilprothesen:

Eine Teilprothese ersetzt einen oder mehrere Zähne. Sie besteht aus einer Materialkombination von Metall und Kunststoff. Unterschiede ergeben sich durch die Befestigungsmöglichkeiten am Restzahnbestand. Eine Teilprothese ist immer herausnehmbar. (hier abgebildet Modellgußprothese mit Klammern)

Konusprothesen:

Eine Konusprothese ersetzt verlorengegangene Zähne bei wenig verbleibenden Restzähnen. Befestigt wird sie durch sogennante Doppelkronen. Sie besteht ebenfalls aus einer Materialkombination von Metall und Kunststoff und ist immer herausnehmbar. (hier abgebildet Konusprothese über den gesamten Ober-   

kiefer ohne Gaumenbügel) 

Jeder Zahnersatz, egal welcher Ausführung, ist individuell und wird speziell nur für Sie angefertigt und ist damit einzigartig - er passt allein nur Ihnen und keinem Anderen. Deshalb bedarf es einer gewissenhaften Planung und einer sorgfältigen Ausführung, in welche auch das zahntechnische Labor eingebunden ist.

 

Für Planung und Anfertigung eines Zahnersatzes, sowie letztendlich auch deren Eingliederung bedarf es eines gewissen Zeitvolumens, weshalb eine Versorgung nicht von jetzt auf nachher erfolgen kann. Nicht zuletzt sind auch die Krankenkassen in die Versorgung mit eingebunden, bei denen im Vorfeld ein Heil- und Kostenplan zur Genehmigung eingereicht werden muß.

Impressionen aus dem Bereich der Zahnheilkunde

Die moderne Zahnheilkunde hat heute vielfältige Gesichter, die wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnern komplett abdecken möchten. Einige davon finden Sie unter der Registerseite "Links". 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Zahnheilkunde Müller Knittlingen (2019)